Menü Schließen

Das COrganigramm

Jedes Projekt bietet die u.A. die Herausforderung die Systemgrenzen der relevanten CO2-Emissionen zu definieren. Z.B. gehören zu einer TV-Show klar zugeordnete Emissionen wie die Zuschauerreisen, aber auch Emissionen (z.B. Beschaffung und Bau des Bühnenbildes) die über mehrere Shows „abgeschrieben“ werden können, sowie exklusiv produzierte Einspielfilme, Archivbilder etc.

Mit einer Projektsteuerungssoftware und verschiedenen CO2-Berechnungstools ermittle ich spezifische Daten, die dann wieder in den gängigen CO2-Rechnern verwendet werden können.

CO2-Bilanz

Eine CO-2 Bilanz lässt sich für fast alles und jeden erstellen. Mithilfe verschiedener Tools und Rechner lassen sich mit unterschiedlichem finanziellen Aufwand der CCP (Corporate Carbon Footprint) für eine Unternehmung erstellen, oder ein PCF (Product Carbon Footprint) für ein Produkt z.B eine Filmleuchte oder eine Hose. Aber auch der CO2-Fußabdruck einer Veranstaltung, einer Bürotätigkeit, eines Wahlkampfs lassen sich erfassen und auswerten. So entsteht eine solide Basis für den CO2-Handabdruck, sozusagen die positive Handlung den Fußabdruck zu verbessern.

Vita

2021Start der Unternehmung CO NULL
2021Ausbildung zum Green Consultant Film (IHK)
seit 2003Tätigkeit als freier Filmeditor
(www.ingoehrlich.de)
1995-2003Filmeditor sowie Inhaber/Geschäftsführer der EDITstORe GmbH in Köln
1992-1995Filmeditor sowie Mitinhaber/Geschäftsführer der timeline GmbH in Berlin
1991-1996Application Editor für Avid Technology
1993-1995Beta-Tester Avid Technology
1990-1992freier Film- und Videoeditor
1989-1991Filmschnittassistent
1988-1992diverse Tätigkeiten am Filmset sowie in Produktionsbüros
1985-1988Autor und Darsteller u.a. der Kabarett­gruppe „Die Tunichtgute“

Wie läuft eine Produktion mit einem Green Consultant ab?

Vor dem Dreh:

  • Zielsetzungen und Bedarfsklärung
  • Betrachtung der inneren und äußeren Bedingungen (Firmenkontext/Filmförderung/Gesetzte)
  • Drehbuch- und Kalkulationsanalyse
  • Verfassen von thematischen Anschreiben ans Team
  • Teamumfragen erstellen und durchführen (z.B. zum Thema Catering)
  • Erstellen einer CO2-Bilanz (Plan)
  • Beratung
  • Abstimmung mit den Head of Department
  • Maßnahmenplanung
  • optional: Schulung von Green Assistants für das Set
  • Ansprache oder Mail ans Team vor dem ersten Drehtag

Beim Dreh:

  • Umsetzen und flexible Anpassung der Maßnahmen an die Drehrealität
  • Gestaltung von (auch heiteren)“Klimaschutzhinweisen“ für die Tagesdispo
  • Setbetreuung
  • Unterstützung bei Recherchen und akuten Berechnungen
  • Berücksichtigung akuter Einflüsse auf die CO2-Berechnung

Nach dem Dreh:

  • CO2-Abschlussbilanz
  • Analyse, Abschlussgespräch und Feedback
  • Berichterstellung für Förderinstitution oder Sender

*

Alle oben genannten Paketpreise sind freibleibend und verstehen sich inklusive MwSt.
Für Bezieher*innen von ALG2 oder Alleinerziehende gewähre ich eine Rabatt von 20%
Alle Beratungsergebnisse ohne Gewähr
Die Kundin (der Kunde) stellt dem Berater zur Beratung notwendige Unterlagen (z.B. Stromvertrag, Gasrechnung etc.) als PDF oder Kopie zur Verfügung. Ohne diese Unterlagen kann keine Komplette Beratung erfolgen. Der Berater behandelt alle Unterlagen absolut vertraulich.
Leistungen nur gegen Vorauskasse (Überweisung/PayPal/Bar) nach Rechnungsstellung
Individuelle Angebote werden gern erstellt

Teamumfragen …

… z.B. um die Crew, wie bei „Green Motion“ gefordert, in die Essensauswahl mit einzubeziehen, führe ich gern für sie zu. Ich nutze ein professionelles (Lime Survey) Tool mit Serverstandort Deutschland. Ich stimme den Inhalt mit Ihnen ab und befrage das Team anonym. Am Ende erstelle ich einen grafisch aufbereiten Bericht. Aber auch jedem anderen Thema, wo ein Meinungsbild interessant ist, widme ich mich gern.

Ihre CO2-Bilanz

Ich erstelle für Ihre Produktion CO2-Bilanzen. Auch als Stand-Alone-Lösung um z.B. mir einer frühzeitigen Soll-Bilanz ihre Fördereinreichung zu unterstützen. Das dauert je nach Projekt 1-3 Arbeitstage. Oder im Rahmen einer Komplettberatung der Produktion.