Menü Schließen

Wen berate und begleite ich als Green Consultant Film (IHK)?

  • Filmproduktionen, die Dreharbeiten nachhaltig durchführen wollen oder Kriterien wie z.B. „Green Motion“ einhalten wollen
  • Produktionsfirmen, die ihre gesamte Geschäftstätigkeit (u.a. ihren Bürobetrieb) nachhaltiger gestalten wollen
  • Postproduktionsfirmen, die ihr Wirken auf die Umwelt überprüfen und verbessern wollen, um z.B. so ihre Wettbewerbsfähigkeit erhalten oder verbessern wollen
  • Filmschulen, die den Student*innen frühzeitig den Zugang zum „Grünen Drehen“ bieten wollen
  • Sender, die intern den aktuellen Ansprüchen an nachhaltiges Arbeiten entsprechen wollen
  • Theater
  • Festivals (Film, Theater, Musik)
  • Konzerte
  • Veranstaltungen
  • Vereine und andere Organisationen (Schulen/KiTas)

Aktuell oder abgeschlossen

  • Handlungsleitfaden für den Landtagswahlkampf von BÜNDNIS 90 / Die Grünen (Lübeck).
  • Nachhaltigkeitsberatung/ECO-Mapping für eine Werbeproduktion
  • Umfassende Nachhaltigkeitsberatung für Optical Art (Postproduktion)
  • „Grüne“ Produktionsberatung für Planet Life

Grüne Perspektiven und nachhaltige Netzwerke für die Film & TV Branche!

Die Filmbranche in Deutschland erzielt einen Jahresumsatz von rund 10 Milliarden Euro und ist ein wichtiger Wirtschaftszweig. Dadurch hinterlässt sie aber auch einen massiven ökologischen Fußabdruck, der durch die Umstellung auf eine ressourcenschonende, innovative Produktionsweise um ein Vielfaches verringert werden kann.

Ansatzpunkte sind zuerst die Treibstoffverbräuche, die Unterkünfte, das Catering, das Reisen allgemein. Hier ist schnell viel zu erreichen. Aber es muss an der Basis begonnen werden. Im Herzen der Produktionsunternehmen muss es stimmen. Wenn dort Mülltrennung und das Bahnfahren keine „Kultur“ sind, wird es schwierig diese Aspekte den Mitarbeitenden aufzuerlegen.

Es bedarf eventuell auch Umstellungen in der Buchhaltung und anderer Firmenabläufe um das Thema so zu implementieren, dass „grünes Drehen“ auch gelingen kann.

Man kann sich entscheiden die Kriterien der ökologischen Mindeststandards erfüllen zu wollen um „messbar“ erfolgreich zu sein, oder eigene, höhere Standards zu entwickeln und im Produktionsalltag zu leben.

Bei der Entwicklung eines eigenen Levels, bei eigenen nachhaltigen Strukturen unterstütze ich gern,

Haltung zum Green Consulting

Nachhaltiges Produzieren sollte selbstverständlich sein. Der Klimawandel und das Nichthandeln sind einfach die größte Bedrohung unseres freien Lebens.

Aber … Filme machen und Filme schauen muss weiterhin Spaß machen.
Immer das Ganze im Blick und nicht an Kleinigkeiten festbeißen. Wenn es heute nicht klappt, probieren wir es morgen wieder.
Immer auf Augenhöhe – niemand ist perfekt. Ich bin Partner und kein Verhinderer.

Mein Beitrag zum Klima­schutz

  • Beziehen von Ökostrom
  • Beziehen von Gas mit 10% nachhaltigem Biogas und Kompensation des Erdgasanteils
  • „grünes“ Webhosting
  • Nachhaltiger Mobilfunkanbieter
  • Kundenbeziehung zu einer Ethikbank
  • keine Flüge im unternehmerischen Kontext
  • freiwilliges Tempolimit bei nicht zu vermeidenden Autofahrten von 120km/h
  • Bahncard/Carsharing/Citybike
  • (fast) papierfreies Büro (dann aber Recyclingpapier)
  • Kaffee und Milch aus fairen/nachhaltigen Quellen

PAKET CO/2 für 59€*

  • Informationsgespräch am Telefon von bis zu einer halben Stunde
  • Vorschläge zur individuellen CO2-Reduktion per Mail oder Post

PAKET CO/1 für 99€*

  • Informationsgespräch per Telefon/Zoom von bis zu 45 Minuten
  • Begutachtung von (per Mail zugesandten) Dokumenten wie Strom-/Gasvertrag, NK-Abrechnung, Strom-/Gasrechnung etc.
  • Ermitteln des ungefähren „CO2-Fußbdrucks durch Verbräuche“ mithilfe eines CO2-Rechners
  • Schriftliche Vorschläge zur individuellen CO2-Reduktion (CO2-Handabdruck)
  • Nennung „nachhaltiger“ Kompensationsmöglichkeiten

PAKET CO/0 für 189€*

  • Informationsgespräch per Telefon/Zoom von bis zu 45 Minuten
  • Alternativ zum Telefonat:Corona-komformer Hausbesuch von 30 Minuten in Lübeck (andere Orte auf Anfrage)
  • Begutachtung von Dokumenten wie Strom-/Gasvertrag, NK-Abrechnung, Strom-/Gasrechnung, Mobilfunkvertrag, Alternativen beim Banking, Webhosting etc.
  • Begutachtung der häuslichen Umgebung (Fenster, Klimaanlage, Mülltrennung,Stromverbraucher) und privater Gewohnheiten (Reisen, Konsum, Ernährung, Kommunikation etc.)
  • Ermitteln des ungefähren CO2-Fußabdrucks aller Lebensbereiche mithilfe eines CO2-Rechners
  • Ausgiebige Vorschläge zur individuellen CO2-Reduktion per Mail/Post sowie Besprechung des möglichen CO2-Handabdrucks und Beratung am Telefon (ca. 30 Minuten)
  • Nennung „nachhaltiger“ Kompensationsmöglichkeiten